Stellenausschreibung

Ich suche:

Eine Wahlkreis- und persönliche Mitarbeiter*in für den Themenbereich Partizipation und Migration sowie Antidiskriminierung.

Zu den Aufgaben gehören v.a.:

  • Wahlkreisarbeit (Informationsmaterialerstellung und -verteilung)
  • Bürger*innenkontakt im Wahlkreisbüro
  • Beantwortung von Bürger*innenanfragen
  • Büroorganisation
  • Organisatorische und inhaltliche Begleitung, Vor- und Nachbereitung der Fachausschüsse, insbesondere der Ausschüsse für „Integration“ und Antidiskriminierung sowie für eine etwaige Enquetekommission gegen strukturellen Rassismus sowie zu den Fraktions- und Plenarsitzungen, aber auch für den Ausschuss Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen
  • Zuarbeit zu Redebeiträgen, Vorträgen u.ä. für Plenardebatten, Veranstaltungen etc. u.a. in den Themengebieten: Partizipationsgesetz, Wahlrecht für Alle, Einbürgerungsrecht, Landesantidiskriminierungsgesetz, Landesprogramm für Demokratie. Vielfalt. Respekt., Diversity-Landesprogramm, Rassismus und Diskriminierung u.a. auf dem Wohnungs- und Arbeitsmarkt sowie im Bildungs- und Gesundheitsbereich
  • Erarbeitung schriftlicher Anfragen an den Senat
  • Zuarbeit zu wahlkreisbezogenen Themen wie beispielsweise Mietenpolitik
  • Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen Akteur*innen, Migrant*innenselbstorganisationen, Vertretungen von BIPoC
  • Organisierung von Veranstaltungen (fachlich und im Wahlkreis)
  • Öffentlichkeitsarbeit (Social Media, Presse, Websitepflege)
  • Kommunikation innerhalb der Fraktion, u.a. mit Fraktionsmitarbeiter*innen und anderen Abgeordnetenbüros

Zu dem Bewerber*innenprofil gehört:

  • Hochschulabschluss (bevorzugt Rechts-, Politik-, Sozial-, Kulturwissenschaften) oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Kommunikations- und Organisationsbereitschaft sowie Teamfähigkeit
  • einschlägige Fachkenntnisse in den von mir bearbeiteten Themenbereichen (s.o.)
  • Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil, insbesondere Englisch- und Türkischkenntnisse werden positiv berücksichtigt (weil im Wahlkreis öfters von Vorteil)
  • Bereitschaft zur schnellen Einarbeitung in neue Aufgabenfelder
  • Identifikation mit den politischen Zielen der Fraktion DIE LINKE Berlin

Geboten werden:

  • eine befristete Anstellung möglichst ab 16. Juni 2024 (verhandelbar) bis zum Ende der 19. Wahlperiode des Abgeordnetenhauses von Berlin (regulär bis Oktober 2026)
  • Die Vergütung erfolgt durch das Parlament und orientiert sich an der Entgeltgruppe 13
  • Stellenumfang 32 Stunden/Woche
  • 30 Tage Urlaub bei Vollzeitbeschäftigung
  • Arbeitsplatz ist mein Wahlkreisbüro in der Zeughofstraße 22, 10977 Berlin
  • Arbeiten in einem Team und guter Arbeitsatmosphäre

Interessenbekundungen von FLINTA* und Menschen mit Migrationsgeschichte/Rassismuserfahrung sind besonders erwünscht.

Die Unterlagen für die lnteressenbekundungen sind bitte elektronisch bis zum 31. Mai 2024 zu richten an: eralp@linksfraktion-berlin.de.

Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich am Dienstag, 4.6. und Mittwoch, 5.6. (mit Notfallausweichtermin am 7.6.2024) statt.

Herzlichen Dank!